Die schwebende Kugel

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Spielzeuge der Griechen der Antike    >   

Die schwebende Kugel


Sie bestand aus einem geschlossenen Wasserboiler, der in einer trichterförmigen, hohlen Mündung endete, in die eine passende, leichte Hohlkugel gelegt wurde. Wenn der Boiler erhitzt wurde, hob der verursachte Wasserdampf die Kugel und trat um sie herum aus, so dass die Kugel ständig schwebte.

QUELLE: „Heron von Alexandria, Pneumatika“