Das kykladische-minoische Schiff

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Technologie des Schiffbaus der Griechen der Antike    >   

Das kykladische-minoische Schiff


Es handelt sich um frühe Ruder-und Segelschiffe, ausserordentlich seetüchtig und für verschiedene Zwecke geeignet, die das minoische Kreta bis zum Jahr 1500 v. Chr. zum Herrscher über die Meere machte. Sie besaßen 42 flache Ruder und ungefähr 55 Mann Besatzung und ihre Länge betrug bis zu 30 Metern. Der eindrucksvolle Thron des Kapitäns, die Überdachung der Ruderer und die sorgfältige Verzierung des Bugs und Achterschiffes sind die wichtigsten Merkmale dieser Schiffe, die besonders in den berühmten Wandmalereien von Schiffen der prohistorischen Siedlung von Akrotiri auf Santorin betont wurden.