Der „Pyoulkos“ (Spritze)

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Medizintechnik der Griechen in der Antike    >   

Der „Pyoulkos“ (Spritze)


Es handelt sich um ein ärztliches Werkzeug, ähnlich der heutigen Spritze. Es wurde zum Entfernen des Eiters durch Ansaugen und zur Zugabe von Flüssigkeiten durch Drücken (Injektion) benutzt.

QUELLE: „Heron von Alexandria, Pneumatika, B18 (57)“