Die einfache Schneckenpresse für Olivenöl

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die landwirtschaftlichen Technologie der Griechen in der Antike    >   

Die einfache Schneckenpresse für Olivenöl


Es handelt sich um eine tragbare Olivenpresse, wie sie Heron von Alexandria beschreibt, sie wird bis auf den heutigen Tag noch ausgiebig in verschiedenen Variationen benutzt.

Sie bestand aus einem stabilen rechteckigen Rahmen und einer Schneckenwelle, die sich mit Hilfe von Handhebeln innerhalb eines speziellen Lagers (vom Typ Schraubenmutter) im oberen, horizontalen Balken des Rahmens drehen ließ. Wenn die Welle sich drehte, schob sie eine horizontale, viereckige Latte weiter, und diese drückte ihrerseits auf den Olivenbrei, der sich innerhalb einer speziellen Anordung zum Zusammenhalten befand, so dass das Olivenöl extrahiert wurde.

QUELLE: „Heron von Alexandria, Automata (Buch der Maschinen) (arabische Handschrift Leiden MS)“