Das Schnellfeuerkatapult des Dionysos von Alexandria (die erste Anwendung des horizontalen Kettenantriebs weltweit)

Vorheriges Ausstellungsstück #5 #6 der Liste der 20 beliebtesten Ausstellungsstücke #7 Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Kriegstechnologie der Griechen in der Antike    >   

Das Schnellfeuerkatapult des Dionysos von Alexandria
(die erste Anwendung des horizontalen Kettenantriebs weltweit)


Es handelt sich um einen Repetier-Gradspanner, der automatisch ständig Pfeile abschießen konnte und die Spitzenerrungenschaft auf dem Gebiet der antiken griechischen Torsionsgeschützmechanik darstellte. Dieses Katapult, das im Auftrag der Rhodier erfunden wurde, war mit einem Drehzylinder ausgestattet, der zwei Einschnitte hatte (einen längs- und einen spiralförmigen Schnitt) und einem Behälter, der die abzuschießenden Pfeile enthielt. Außerdem gab es auf beiden Seiten des Spannkastens („Syrinx“ ) ein Paar fünfeckiger Kettenräder, die mit einer eisenbewährten, flachen Holzkette verbunden waren. Ein Kettenglied von jeder Seite war an derselben Stelle mit der gleitenden „Diostra“ des Katapultes verbunden. Die „Diostra“ hatte eine gebogene Welle, die mit ihrem Ende in den spiralförmigen Einschnitt des darüberliegenden Zylinders passte. Wenn die Hebel der hinteren Kettenräder (vom Bediener der Waffe) rechtsherum gedreht wurden, bewegte sich die „Diostra“ automatisch nach vorne, der Zylinder drehte sich automatisch nach links herum, bis der Längseinschnitt mit der dazupassenden Öffnung des Pfeilbehältnisses auf gleiche Höhe kam und so ein Pfeil in den Einschnitt des Zylinders fiel. Gleichzeitig ging die Sehne automatisch in den Haken der „Diostra“, ein feststehender Stift drückte automatisch den Abzug und der Haken erhob sich. Darauhin befreite sich die Sehne automatisch und der Pfeil wurde abgeschossen. Mit ständiger Vor-und Rückwärtsbewegung der Handhebel schoss der Bediener auf diese Art und Weise und in geringem Zeitraum nach und nach alle Pfeile des Köchers ab.

QUELLE : „Philon von Byzanz, Belopoeika, 6-7“