Der Abriss – Rabe von Diades

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Kriegstechnologie der Griechen in der Antike    >   

Der Abriss – Rabe von Diades


Es handelt sich um ein hohes Gerüst auf Rädern, an dessen Spitze ein langer Holzpfahl hing. Der Pfosten besaß an seiner vorderen Spitze Haken aus Metall. Seine Bediener führten die Haken mit Hilfe von Seilen, die ans hintere Ende des Balkens gebunden waren, zu einem Kronstein der gegnerischen Mauer und sobald sie ihn gefaßt hatten, zogen sie kräftig an den Seilen, so daß er herunterfiel. Auf diese Weise rissen sie von oben nach unten die gegenerische Mauer ein.

QUELLE: „Vitruv, Zehn Bücher über Architektur X“