Der akustische Telegraph

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Telekommunikationen der Griechen der Antike    >   

Der akustische Telegraph


Er bestand aus einem riesigen, rund geformten Horn, in Form eines klingenden Füllhorns, das auf einem Dreifuss in vier Meter Höhe aufgehängt war, damit es leicht gedreht werden und so die Nachricht in verschiedene Himmelsrichtungen gesendet werden konnte. Es wurde vom Heer Alexander des Großen in seinem berühmten Feldzug benutzt und hatte eine Reichweite von bis zu vier Kilometern. Wahrscheinlich konnte man damit außerdem auch Geräusche aufspüren, so dass es sich dabei um den ersten akustischen Radar in der Geschichte handelt.

QUELLE: „Arrian, Alexandri Anabasis“