Die automatischen Dreifüße des Hephaestus

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die mythische Automaten der Griechen der Antike    >   

Die automatischen Dreifüße des Hephaestus


Es handelt sich um programmierte, sich selbst fortbewegende Stative, die nach Homer von Hephaestus gefertigt wurden, „mit goldenen Rädern, um automatisch zur Zusammenkunft der Götter fahren und danach wieder allein nach Hause zurückkommen zu können“.

Die Entwicklung und Anwendung durch die Ingenieure von Alexandria (Philon, Heron) der diesbezüglichen Technologie bei den sich selbstständig fortbewegenden „Fahrzeugen“, erlauben uns ihren hypothetischen Nachbau.

Der Mechanismus zur Bewegungserzeugung des Dreifußes bestand aus: a) einer zylinderförmigen „Sanduhr“, gefüllt mit Hirse, b) einem Bleigewicht, dass sich in der Sanduhr befand, c) zwei Seilen, die das Gewicht und die Achsen der zwei hinteren Räder mit Hilfe von Schlaufen und Querbolzen verbanden, und d) dem Schiebeschalter zur Auslösung der Bewegung.

Der Programmiermechanismus der Bewegungen bestand aus dreierlei Arten Seilumwicklungen auf zwei unabhängigen Radantriebsachsen. Das Spulen im Uhrzeigersinn verursachte die Drehung im Uhrzeigersinn der Räder und somit die Bewegung des automatischen Dreifußes nach vorne. Das Spulen gegen Uhrzeigersinn verursachte die Drehung der Räder gegen Uhrzeigersinn und somit die Rückwärtsbewegung des automatischen Dreifußes. Das freie Spulen ließ die Räder stoppen und so blieb der Dreifuß stehen, um „die Götter zu bedienen“. Das Spulen im Uhrzeigersinn auf das rechte Rad und das gleichzeitige, freie Spulen am linken Rad verursachte das Drehen des automatischen Dreifußes nach links, während das freie Spulen am rechten Rad und das gleichzeitige Spulen auf das linke Rad die Drehung nach rechts verursachten.

Bei Schieben des Schalters fing die Sanduhr an, sich stetig zu leeren, das Bleigewicht senkte sich mit derselben Geschwindigkeit und zog die Seile der Antriebsachse.

Die Kombination der Umwicklungen für jede Antriebsachse bewerkstelligte das gewünschte, automatische Fortbewegen des Dreifußes im Raum, das erforderliche Anhalten und schließlich seine Rückkehr zum Ausgangspunkt.

QUELLEN: „Heron von Alexandria, Automata“, „Homer, Die Ilias“