Der hydraulische Automat des Pan und des durstigen Drachens oder Rehes

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Automaten von Philon von Byzanz    >   

Der hydraulische Automat des Pan
und des durstigen Drachens oder Rehes


Es handelt sich um eine Erfindung des Philon von Byzanz, die einen Drachen oder Reh darstellte, der mit großer Gier unter Brüllen nur dann Wasser trank, wenn Pan ihm den Rücken zuwandte. Sobald Pan sich zu ihm drehte, war der Drache still. Dieses Thema wiederholte sich ständig.

Damit der Automat funktionierte, wurde Quellwasser in das Innere des luftdichten Zwischenbehälters geleitet, das verhinderte, dass die Luft aus dem Rohr kam, das sich im Drachen oder Reh befand, und so das Geräusch von Brüllen verursachte. Sobald dann der Wasserstand den Axialsiphon überstieg, entleerte es sich durch ihn in den darunterliegenden Behälter. Durch den Unterdruck, der durch das Entleeren des Behältnisses entstand, saugte das im Reh befindliche Rohr Wasser an, erweckte dadurch den Anschein des Trinkens und der Wasserstand im großen Becher sank. Sobald sich Pan zum Reh hindrehte, wurde das Quellwasser durch das sich drehende, horizontale Rohr direkt in den unteren Behälter geführt und das Phänomen hörte auf, während der Wasserstand im großen Becher anstieg.

QUELLE: „Heron von Alexandria, Pneumatika, A 30“, „Philon von Byzanz, Pneumatika, 59“