Der „Stein der Weisen“ des Heron

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Automaten von Heron    >   

Der „Stein der Weisen“ des Heron


Es handelt sich um eine erstaunliche Erfindung des Heron von Alexandria, die die scheinbare Umwandlung einer Flüssigkeit in eine andere vollbrachte, z.B. von Wasser in Wein. Sie bestand aus einem leeren, dichten Wassergefäß, das oben eine Rohröffung zum Einlass des Wassers besaß, die bis auf den Grund des Gefäßes reichte, und aus einem dichten Weinbehälter, der in seinem Inneren einen Hahn in Form eines Siphons hatte. Die beiden Behälter waren über ein Zwischenröhrchen miteinander verbunden, das auf Bodenhöhe eintrat und bis fast zu ihrer Spitze reichte. Wenn man in den ersten Behälter eine Flüssigkeit goss, wurde die darin enthaltene Luft durch das Zwischenröhrchen in den zweiten Behälter gedrückt und veranlasste wiederum das Austreten einer gleichen Menge an Wein. (Die Anordnung der Röhrchen ließ nicht zu, dass die Flüssigkeiten vermischt wurden).

QUELLE: „Heron von Alexandria, Pneumatika, A 14“