Die tragbare stangenförmige Sonnenuhr

Vorheriges Ausstellungsstück                                                                                                             Nächstes Ausstellungsstück

AUSSTELLUNGSSTÜCKE    >    Die Uhren der Griechen in der Antike    >   

Die tragbare stangenförmige Sonnenuhr


Dabei handelt es sich um eine einfache, sehr alte Uhr, von der es sehr frühe Überlieferungen gibt, dass sie schon von den Ägyptern benutzt wurde.

Ein horizontaler Gnomon, der senkrecht auf einem anderen horizontalen, durch 5 Rillen unterteilten Stab angebracht war, bestimmte die 5 Vormittagsstunden (die 1., 2., 3., 4., 5.), wenn man das Gerät nach Westen hin ausrichtete, und die 5 Nachmittagsstunden (die 7., 8., 9., 10. und 11.), wenn man es nach Osten hin drehte. Die Mittagsanzeige (6.) befand sich am Sockel des Gnomon. Den Sonnenauf-und untergang konnte man mit dieser Uhr nicht bestimmen.